magnetic-Kalkschutz für Schwimmteiche u. Naturpools
magnetic-Kalkschutz für Schwimmteiche u. Naturpools

Naturpool - Neuanlage

Kommt der magnetic-Kalkschutz gleich bei Inbetriebnahme des Naturpools zum Einsatz, so verhindert dieser Kalkablagerungen an der Folie.

Durch die Umwandlung der Kalkstruktur, von einer "Schneeflocke mit Spitzen Enden" zum "Sandkorn", kann sich der Kalk nicht mehr an der Folie festhalten.

Die Folien bleiben kalkfrei.

Bei einer Karbonathärte von über 12° kann sich nach der Neubefüllung eine feine Kalkschicht auf der Folie ablagern, die sich jedoch leicht abwischen lässt.

Dadurch reduziert sich auch der Algenwuchs an der Folie, da die Algen an der glatten Folie so gut wie keinen Halt finden. Was sich dennoch bildet ist ein Biofilm, der sich jedoch auf den sauberen Folien leicht abwischen, oder vom Poolroboter reinigen lässt.

Bestehender Naturpool

Vorhandene Kalkschichten werden innerhalb von 

ein paar  Monaten so "aufgeweicht", dass sich diese Stück für Stück abbürsten lassen. (Die Dauer ist abhängig von der Stärke der Kalkschicht).

Schneller geht es wenn der Biofilm regelmäßig vom Kalk gebürstet wird, damit das behandelte Wasser an den Kalk kommen kann. Wie zum Beispiel beim Einsatz eines Poolroboters.

 

Ideal ist dann der Einsatz eines Teichreinigers

wie der SUB 1500. Mit diesem Gerät bekommt man den „aufgeweichten Kalk“ in einem Arbeitsgang von der Folie.

Sallmann GmbH
Seewiesen 2
74196 Neuenstadt a.K.

Kontakt

Telefon:

+49 7139 5079919+49 7139 5079919

E-Mail

kontakt@magnetic-kalkschutz.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sallmann GmbH